Goodies

Mittels Goodies können Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden den Sachbezug als frei wählbaren digitalen Gutscheinen bereitstellen. Über die Höhe des digitalen Sachbezugs entscheidet der Arbeitgeber, während Mitarbeitende aus über 100 become.1 Gutschein-Partnern frei wählen können, welcher Gutschein im aktuellen Monat am besten zu ihren Bedürfnissen passt.

Welchen Gutschein genau die Mitarbeitenden in welchem Monat beziehen, bleibt dabei deren Privatsache.

Über das become.1 Dashboard können Arbeitgeber die monatliche Ausstellung des Sachbezugs und dessen Höhe auswählen. Deine Mitarbeitenden werden dann regelmäßig über die Bereitstellung eines neuen Gutscheins informiert und können bei Bedarf den Gutscheinpartner für den entsprechenden Monat mit zwei Klicks ändern.

Arbeitgeber können die Höhe des Sachbezugs jederzeit ändern oder den Bezug des Sachbezugs pausieren.

Der digitale Sachbezug ist bis zu einer Höhe von 50€ pro Monat steuer- sowie sozialabgabenfrei.

Die Mitarbeitenden erhalten zum 25. eines jeden Monats den individuell gewählten Gutschein digital innerhalb der become.1 Applikation als QR-Code oder Barcode. Mit diesem QR-Code kann in der Filiale eingekauft und an der Kasse bezahlt werden. Wertgutscheine können dabei je nach Anbieter auch in den Online-Shops eingesetzt oder auch zu größeren Summen kombiniert werden.

Der Anbieter muss aus steuerrechtlichen Gründen immer bis zum letzten Tag des laufenden Monats für den Folgemonat ausgewählt werden und kann danach nicht mehr angepasst werden.

Aufmerksamkeiten

Mit become.1 Goodies können über den Sachbezug hinaus für individuelle Anlasse digitale Aufmerksamkeiten erstellst werden. Diese sind ebenfalls steuer- und sozialabgabenfrei, vorausgesetzt sie erfolgen maximal 3x pro Kalenderjahr mit einem maximalen Betrag von jeweils 60€.

War dieser Artikel hilfreich?

Wenn nicht, gelangst du hier zu unserem Support

Nach oben scrollen