Mobility

become.1 Mobility ist ein Teilmodul von become.1 Flex. Es kann durch Arbeitgeber einzeln, in Kombination mit anderen become.1 Flex-Benefits oder in der Vollversion von become.1 Flex bereitgestellt werden.

Über become.1 Mobility stellen Arbeitgeber einen virtuellen Mobilitätszuschuss für Ihre Mitarbeitenden bereit. Über das Hochladen von Belegen können Mitarbeitende Mobilitätsausgaben durch Ihren Arbeitgeber bezuschussen lassen.

Die Auszahlung des Mobilitätszuschusses erfolgt im Folgemonat durch die Gehaltszahlung.

Mitarbeitende können Mobilitätsausgaben bezuschussen lassen, indem sie Belege in der become.1-Applikation hochladen:

Wichtig:

Im Mobility Modul können Kosten für Fahrten innerhalb Deutschlands erstattet werden. Hierbei wird zwischen drei Arten unterschieden:

  • Öffentlicher Nahverkehr
  • Öffentlicher Fernverkehr
  • Sonstige Fahrten

Bei der Einreichung auf der Plattform muss neben der Einreichung des Nachweises Folgendes angegeben werden:

  • Art der Fahrt
  • Datum der Leistung
  • Fahrtkosten

 

Öffentlicher Nahverkehr

Fahrten mit dem öffentlichen Nahverkehr sind zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte sowie bei Privatfahrten erstattungsfähig. Z.B. Bus, Straßenbahn, U-Bahn, S-Bahn, Regionalbahn, etc.!

Hierzu können z.B. das Ticket, die Rechnung, ein Transaktionsbeleg eingereicht werden.

Aus einem Kostennachweis müssen folgende Informationen klar ersichtlich werden:

  • Leistungsdatum
  • die Leistung oder Name des Anbieters
  • Kosten

Sonderregelung Deutschlandticket:

Sollte ein durch den Arbeitgeber vergünstigtes Ticket erworben werden, muss aus dem Nachweis der Name des Arbeitnehmers ersichtlich werden.

Öffentlicher Fernverkehr

Fahrt mit dem öffentlichen Fernverkehr sind nur erstattungsfähig, wenn diese zwischen dem Wohnsitz und der erster Tätigkeitsstätte stattfinden.

Z.B.: IC, ICE, TGV, Flixtrain, Flixbus, etc.

Sonstige  Verkehrsmittel

Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte, für die man keinen Beleg erhält wie bspw. Fahrten mit dem PKW, Fahrrad, etc. können über die Auswahl Kilometerpauschale eingereicht werden. Hierzu unbedingt die einfache Entfernung in Kilometern von der Wohnung bis zur Tätigkeitsstätte hinterlegen. Pro zurückgelegtem km erhält man 0,30€ und ab dem 21. km 0,38€ erstattet.

War dieser Artikel hilfreich?

Wenn nicht, gelangst du hier zu unserem Support

Nach oben scrollen