Was ist KYB und wieso muss ich den Prozess durchlaufen?

Know Your Business (KYB) bezieht sich auf die Due-Diligence-Prüfung eines Geschäfts, mit dem ein Unternehmen zu tun hat. Die AML-Vorschriften verlangen, dass jeder potenzielle Geschäftskunde auf seine Identität und Authentizität hin überprüft wird. Dies soll dazu beitragen, Geldwäsche oder Aktivitäten zur Terrorismusfinanzierung zu verhindern.

KYB Regelung

Die KYB-Anforderungen werden in den nationalen AML-Vorschriften beschrieben. In Europa ist dies die Anti-Geldwäscherichtlinie (AMLD). Diese wurde erstmals 1991 veröffentlicht und hat mehrere Änderungen erfahren, zuletzt mit der sechsten Richtlinie (6AMLD) im Juni 2020. Die frühen Verordnungen wiesen viele Lücken auf, unter anderem bei der Identifizierung der letztendlichen Eigentümer von Unternehmen.

Die Behandlung wurde in der vierten und fünften Richtlinie (4AMLD und 5AMLD), die 2017 und 2020 veröffentlicht wurden, erheblich aktualisiert. Dies folgte auf ähnliche KYB-Aktualisierungen der US-Vorschriften im Jahr 2016. Es wurden neue Vorschriften für die Ermittlung und Veröffentlichung von Informationen über den wirtschaftlich Berechtigten (UBO) eingeführt.

Was sind die KYB-Verfahren?

Das Hauptaugenmerk von KYB liegt auf der Feststellung der Identität und der Eigentumsverhältnisse des Unternehmens, mit dem man zu tun hat. Handelt es sich um ein rechtmäßiges Unternehmen oder nur um eine Scheinfirma? Dies wird aufzeigen, wer von den finanziellen Aktivitäten des Unternehmens profitiert.

Die KYB-Prüfungen sollten den letztendlichen Eigentümer des Unternehmens und alle Hauptaktionäre identifizieren. Zu den geprüften und gemeldeten Details gehören Geschäftsadressen, Geschäftslizenzen und -registrierungen sowie Ausweisdokumente der letztendlichen Geschäftsinhaber. Unternehmen und Einzelpersonen sollten anhand von Sanktions- und PEP-Listen (Politically Exposed Persons) überprüft werden.

Diese KYB-Prüfungen können die Verwendung von institutseigenen Quellen, staatlichen Registern, öffentlich zugänglichen Quellen und Datensätzen sowie vom Kunden bereitgestellte Informationen umfassen. Viele der KYB-Prozesse und -Prüfungen sind heutzutage digital.

Die anfänglichen Überprüfungen zu Beginn einer neuen Geschäftsbeziehung sind wichtig, aber auch die laufende Überwachung während der Entwicklung der Beziehung. Die Transaktionen sollten genau wie bei der KYC überwacht werden, wobei ungewöhnliche oder umfangreiche Transaktionen gekennzeichnet werden sollten.

War dieser Artikel hilfreich?

Wenn nicht, gelangst du hier zu unserem Support

Nach oben scrollen